Uni-Logo

Authentik

Suprême NTM


Suprême NTM gilt als eine der großen, der HipHop-Kultur verpflichteten französischen Bands. In ihrem Song und Musikvideo AUTHENTIK inszenieren sie sich als autonome und authentische Rapper und spiegeln ihr Verhältnis zu den Journalisten wider.
 

I. Entstehungsgeschichte

Suprême NTM, oder einfach NTM, setzt sich zusammen aus den beiden Rappern Joey Starr, mit bürgerlichem Namen Didier Morville, und Kool Shen, alias Bruno Lopes. Der Song AUTHENTIK wurde 1991 erstmals auf dem gleichnamigen Debütalbum von Suprême NTM veröffentlicht. Die Beats stammen vom dritten Bandmitglied, Franck Loyer, der die ersten beiden Alben als DJ mit dem enigmatischen Namen DJ‘S (oder DJ Concepteur Detonateur S) unterstützt hat. Produziert wurde der Song von Peter Martinssen. Das Musikvideo wurde im gleichen Jahr unter Regie von Pascal Venturini gedreht und enthält eine zusätzliche Strophe, die auch in späteren Live-Versionen zu hören ist (und erstmals in Hörner 2009 transkribiert wurde).
 

II. Kontext

Wie keine andere französische HipHop-Band beansprucht NTM für sich, den in Amerika entstandenen Old-School-Gedanken des HipHop zu transportieren, der die Einheit der fünf Elemente Rap, Breakdance, Graffiti, Beatboxing und DJing beinhaltet. Kool Shen und Joey Starr waren zunächst Breakdancer und taten sich Ende der 1980er Jahre mit einer Gruppe von Graffiti-Writern zusammen, die sich "93 NTM" nannten. Die Initialen lassen sich als "nique ta mère", dem französischen Pendant zu "motherfucker" lesen und "93" bezieht sich auf das Departement Seine-Saint-Denis, ein altindustrielles Gebiet im Norden von Paris und soziales Problemgebiet. Für diesen Anspruch auf Treue zur HipHop-Kultur ist AUTHENTIK programmatisch. Im Musikvideo erhalten folglich alle Elemente (bis auf das Beatboxen) ihren Platz.Hand in Hand mit der Verankerung in der globalen HipHop-Kultur stellen NTM auch durch lokale Bezüge ihre eigene Authentizität und "realness" unter Beweis. Die Perspektiv- und Trostlosigkeit der französischen Banlieue, die insbesondere in Saint Denis augenfällig ist, wird in dem Musikvideo, das auf dem Dach eines Hochhauses gedreht wurde, eingefangen, verbunden allerdings gleichzeitig mit dem in den Raps und dem Musikvideo unterstrichenen Stolz auf das Viertel, in welchem NTM selbstbestimmt handelt und die Diskursmacht stellt. Die Segregation, die sozialräumliche und wirtschaftsräumliche Differenzierung und Polarisierung zwischen Paris und seinen ärmeren Vorstädten (Vgl.: zu einer ausführlicheren Darstellung der soziopolitischen und -ökonomischen Lage in Saint-Denis: Burdack 2008: 49-52), die, politisch gesehen, ein Problem darstellt, wird hier positiv umgedeutet, indem Seine-Saint-Denis als authentischer Ort einer lokalen HipHop-Kultur dargestellt wird, der sich dem Zugriff von außen entzieht.
 

III. Analyse

Der Song besteht aus drei (CD) bzw. vier (Musikvideo) Strophen, die jeweils mit einer refrainartigen Wiederholung des Wortes "authentik" enden. Joey Starr und Kool Shens Stimmen klingen kraftvoll und selbstbewusst und gleichzeitig atemlos. Beide rappen so schnell, dass der Text teilweise kaum noch verständlich ist, als wäre das rasante Tempo als Ausdruck ihrer Rap- Skills bereits Beleg für ihre Authentizität. Der Flow selbst ist vielleicht am ehesten mit dem Stakkato einer Maschinengewehrsalve zu vergleichen. Auf einen ohnehin schon schnellen Beat (ca. 105 bpm) rappen sie in ununterbrochenen Sechzehntelfiguren, mit denen sie immer wieder auf den Hauptzählzeiten 1 und 3 landen, ohne sich indessen auf dieser Zählzeit auszuruhen, sondern um gleich wieder weiterzueilen (Soundbeispiel). Weder zwischen noch in den Strophen gibt es Pausen; Kool Shen und Joey Starr rappen ununterbrochen, wechseln sich ab bis zum Chorus, der kurz auf dem wiederholt vorgetragenen "authentik" ausruht. Doch auch hier kommt der Zuhörer kaum zur Ruhe, der Beat läuft unvermindert und nahezu unverändert weiter.

In ihren Raps grenzen sich beide Rapper im Stile des "boasting ras" von anderen Rappern ab und preisen ihre Eigenständigkeit. Dabei fällt schon beim ersten Eindruck die häufige Wiederholung des Wortes "authentik" auf, das durch eine Vielzahl von teils leicht gewollt wirkenden Reimen unterstrichen wird:

"donc sur ce beat chaotique
piétinant toute critique journalistique
je suis authentique
authentik"

["also auf diesem chaotischen Beat / während ich die Kritik der Journalisten zermalme / bin ich authentisch". Übersetzung: Fernand Hörner.]

Bereits im Songtitel fällt die besondere Schreibweise von "authentik" mit k ins Auge - ein Buchstabe, der dem Französischen und Englischen fremd ist. Dies ist als Referenz an den amerikanischen HipHop der ersten Stunde zu sehen, etwa an Kool DJ Herc oder Kool Moe Dee. Auch Bruno Lopes nennt sich in dieser Tradition Kool Shen. Die Schreibweise suggeriert ferner, es gebe eine besondere Art "authentisch" zu sein, die NTM vorbehalten ist. Auf dem Albumcover wird dies unterstrichen, indem der Titel Authentik wie ein Gütesiegel unten rechts auf den Tonträger gestempelt ist: "Cuvée 93 Speciale" spielt auf ein Weingütesiegel an und suggeriert dem Käufer, die Platte sei ein ebenso authentisches wie exquisites Konsumprodukt.

So wie ein erlesener Cuvée-Wein aus dem Saft verschiedener Rebsorten kombiniert wird (eine Technik, die in Frankreich viel angesehener ist als in Deutschland), besteht auch NTM aus einer Mischung hervorragender Zutaten, d.h. Mitgliedern unterschiedlicher Herkunft. Kool Shen, der ursprünglich aus Portugal und Joey Starr, der aus der Karibik stammt, spielen auch in der stimmlichen Gestaltung auf ihre Herkunft an, insbesondere Joey Starr, der jamaikanische Raggasänger nachahmt.

Im Musikvideo ist zunächst in einem eigens produzierten Skit zu sehen, wie ein Reporter (gespielt von Colt, einem Mitglied ihrer Crew, der auch das Cover designt hat und später als er selbst auftritt) über NTM und ihre Banlieue berichten möchte. Dann springen beide Rapper ins Bild, verscheuchen den Reporter, bedrängen den unsichtbar bleibenden Kameramann und zwingen schließlich die Kamera im Wortsinn in die Knie. So wird mit visuellen Mitteln unterstrichen, dass sich NTM nicht fremdbestimmen lassen wollen.
 

IV. Rezeption

AUTHENTIK zeigt deutlich, wie sehr Produktion und Rezeption eines Images sich gegenseitig bedingen. Denn zahlreiche User in Internetforen sehen in Song und Musikvideo einen weiteren Beleg für die Authentizität von NTM, die dort im Grunde erst explizit behauptet wird (Vgl. exemplarisch den Kommentar über die Platte, der auch ihre ersten Auftritte im Radio erwähnt: "Joey Starr et Kool Shen, connus pour leurs freestyles sur Nova, arrivent à donner au rap français sa toute première crédibilité." (chronicart [1. Oktober 2008] sowie französische Wikipedia [1. Oktober 2008]). Dt.: "Joey Starr und Kool Shen, bekannt durch ihre Freestyles auf Radio Nova, geben als Erste dem französischen Rap seine Glaubwürdigkeit.".) Dies ist natürlich auch Anzeichen für die für den HipHop (und insbesondere den "boasting rap") programmatische Selbstreferenzialität, durch die Identität performativ durch Selbstbeschreibung und Selbstzuschreibung erzeugt wird. Das Attribut der Authentizität, insbesondere in der Schreibweise "authentik", ist trotz des späteren großen kommerziellen Erfolgs und zahlreicher Werbeauftritte, zum Markenzeichen der Band geworden. So war der im Jahr 2000 erschienene Dokumentarfilm über NTM von Stéphane Begoc und Alain Chabat (ein bekannter französischer Regisseur und Schauspieler) betitelt mit Authentiques: Un an avec le Suprême ("Die Authentischen. Ein Jahr mit Suprême NTM").

 

FERNAND HÖRNER

 

Credits
Raps: Kool Shen, Joey Starr
Beats, scratching: DJ’S
Produzent: Peter Martinssen
Veröffentlichung: 1991
Länge: 2:49 (Album Version)
4:00 (Music Video)

 

Recordings

  • Suprême NTM. "Authentik", Authentik, 1991, Epic, EPC 4679942, Frankreich (CD/Album).

  • Suprême NTM. "Authentik", Authentik (Remix), 1991, Epic, EPC 6573282, Frankreich (CD/Maxi-Single).

  • Suprême NTM. "Authentik", Suprême NTM live, 2000, Sony Music Video, SMV 2009959, Frankreich (DVD).

  • Suprême NTM. "Authentik", Authentiques: Un an avec le Suprême, Regie: Alain Chabat, 2000, Sony/BMG, 200993, Frankreich (Documentary/ DVD).

  • Suprême NTM. "Authentik", Le Clash - L’intégrale des clips, 2001, Sony Music Video, SMV 2013159000, Frankreich (DVD).

 

References

  • Burdack, Joachim: Metropolitane Peripherien. Der Rand von Paris in geographischer Perspektive. In: Vor-Städte. Leben außerhalb des Zentrums. Ed. by Sabine Bastian and Wolfgang Hörner. München: Meidenbauer 2008, 29-62.

  • Farran, Sébastien: "Comme l'éternelle impression que quelque chose manque. Entretien avec Olivier Cachin." In: Suprême NTM. L'intégrale. Paris: Scali 2007, 7-21.

  • Hörner, Fernand: "Je suis authentique. Die Rolle der Stimme bei der Behauptung von Authentizität". In: Die Stimme im HipHop. Untersuchungen eines intermedialen Phänomens (= Studien zur Popularmusik). Ed. by Fernand Hörner and Oliver Kautny. Bielefeld: transcript 2009, 89-120.

 

Links

  • http://www.chronicart.com/hiphop/ev2.htm [01.10.2008].

  • http://ntmsite.free.fr/Pageweb/news.htm [15.09.2008]. 

  • Band Homepage: http://www.supreme-ntm.com/ [31.10.2011].

 

About the Author

Prof. Dr. Fernand Hörner teaches Culture, Aesthetics, Media at the Faculty of Social Sciences and Cultural Studies at the University of Applied Sciences Düsseldorf. He is as well Co-Editor of the Encyclopedia of Songs.

  

Citation

Fernand Hörner: „Authentik (Suprême NTM)“. In: Songlexikon. Encyclopedia of Songs. Ed. by Michael Fischer, Fernand Hörner and Christofer Jost, http://www.songlexikon.de/songs/authentik, 10/2013 [revised 01/2014].

 

___________________

top

 
 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge