Uni-Logo

About

 
  english-flag.png

Das Songlexikon analysiert internationale Songs ab Beginn der Tonaufzeichnung in ihrem populärkulturellen Kontext. Es enthält Informationen zu den Musikern, zur Entstehung des Songs sowie zu dessen Kontext, Inhalt und Rezeption. Alle Genres populärer Musik sollen berücksichtigt werden. Im Zentrum steht neben der Analyse von Text, Melodie und Harmonie die Frage nach der audiovisuellen Inszenierung der Interpreten/Band durch Sound, Image und Performanz.


Die Artikel enthalten in dieser Reihenfolge Informationen zur 
  1. Entstehungs- und Veröffentlichungsgeschichte des Songs mit Angaben zu Bandbesetzung, Aufnahmeumständen, Produzenten, etwaiger Single-Auskopplung, Musikclips, erstmaliger Live- Aufführung;
  2. Einordnung in den historischen, politischen oder soziokulturellen Kontext, welche die möglichen textuellen oder musikalischen Referenzen interpretierend erläutert sowie Produktion und Rezeption des Songs vor diesem Hintergrund beleuchtet;
  3. Analyse des Songs hinsichtlich Text, Musik, Sound, Audiovisualität und Image der Band / des Musikers, wobei von einem untrennbaren Zusammenspiel dieser Elemente ausgegangen wird;
  4. Rezeption hinsichtlich seines kommerziellen Erfolgs oder seiner (Nach)-Wirkungen (Charts, Radio-Airplay, Musikkritik, Bedeutung für Subkulturen, Anthologisierung durch Wiederveröffentlichung, Compilations etc.), seiner Weiterverarbeitung (als Cover, Sample, Filmmusik etc.) und seiner Bedeutung für andere Songs;
  5. Bibliographie, Diskographie und Verlinkung.


Das Zentrum für Populäre Kultur und Musik ist im Interesse einer engen Verzahnung von Forschung und Lehre bestrebt, ausgewählte studentische Arbeiten in den Bestand des Songlexikons zu integrieren.

Das Songlexikon wird veröffentlicht vom Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Albert- Ludwigs-Universität Freiburg in Kooperation mit der Fachhochschule Düsseldorf, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften. Die Herausgeber sind: Dr. Dr. Michael Fischer, Prof. Dr. Fernand Hörner, PD Dr. Christofer Jost.



___________________________

 

The Encyclopedia of Songs analyses international songs from the beginnings of recording. You will find information about the band, the origin of the song, its context, contents and reception. It covers all genres. The Encyclopedia of Songs not only analyses lyrics and music, but also gives consideration to the singer’s/band’s audiovisual orchestration through sound, image, and performance.

The commentaries deal successively with the following aspects:

  1. the genesis of the song (idea, composition, recording), including details in regard to band credits, recording, producers, release as a single and/or music video, and important live performances;
  2. the historical, political or socio-cultural context which can enhance our understanding of the production and reception of the song and its textual, visual or musical references;
  3. analysis of the song's intermedial dimension in regard to lyrics, music, sound, image and audiovisual aspects;
  4. the reception of the song in terms of commercial success (charts, airplay, compilations, music criticism, representation of subcultures etc.), its representation in other media (cover version, sample, film score, computer games etc.) and its influence on other songs/musicians;
  5. Credits, discography, bibliography, links.

In the interest of a close relationship between research and teaching, the Deutsches Volksliedarchiv aims to integrate selected student works into the Encyclopedia of Songs.

The Encyclopedia of Songs is published by Zentrum für Populäre Kultur und Musik (University of Freiburg) in cooperation with Fachhochschule Düsseldorf, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften. Editors: Dr. Dr. Michael Fischer, Prof. Dr. Fernand Hörner, PD Dr. Christofer Jost.

 

Benutzerspezifische Werkzeuge